Neuigkeiten

11.04.2019

Digitalgipfel

Die Digitalisierung bedeutet für kleine und mittlere Unternehmen Chance und Herausforderung zugleich. Auf der einen Seite können neue, digitale Geschäftsmodelle erschlossen, Prozesse kostengünstiger gestaltet oder neue Kundenkreise erschlossen werden. Auf der anderen Seite müssen sich die Unternehmen aktiv mit dem Thema beschäftigen, sich informieren und ständig weiterentwickeln, um auch künftig wettbewerbsfähig zu sein.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg lädt deshalb zum zweiten Digitalgipfel 2019 – Wirtschaft 4.0 BW ein, um Sie auf Ihrem Weg in die Digitalisierung zu unterstützen.

Als Keynote-Redner konnten wir zum Beispiel den KI-Pionier Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber gewinnen, der Einblicke in die eindrucksvollen Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz gibt. „Mathe Rockstar“ Daniel Jung zeigt auf, wie uns das richtige Wissen im digitalen Zeitalter voranbringt. Den Themen Datensicherheit und Privatsphäre, die sowohl im geschäftlichen wie privaten Umfeld immer wichtiger werden, widmet sich Ghazaleh Koohestanian, CEO von Re2you.

Am Nachmittag bietet sich die Gelegenheit, in Workshops, Panels und an Ständen Themen zu vertiefen, Digitalisierung zu erleben und zum Beispiel bei Coding-Workshops auch selbst aktiv zu werden.

Wo?
Stuttgart, Carl Benz Arena

Wann?
9.30 - ca. 16.00 Uhr

Informationen und Anmeldung
Webseite

02.04.2019

Um die Arbeit der deutschen Clusterinitiativen in der Öffentlichkeit sichtbarer zu machen und ihre Wirkung für die Region stärker dazustellen, wurde 2017 mit großem Erfolg eine bundesweite Clusterwoche ins Leben gerufen. In diesem Jahr findet die zweite Auflage statt, deren Schirmherrschaft erneut gemeinsam der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, sowie die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, übernehmen. Vom 2. bis 11. April 2019 richtet sich der Fokus auf die Vielfalt und die Leistungen, die die deutsche Clusterlandschaft im Bereich Forschung und Innovation zu bieten hat. Die offizielle Eröffnung findet am 2. April 2019 auf der Hannover Messe Industrie statt, während die Jahrestagung des Programms „go-cluster” am 11. April 2019 in Berlin den Abschluss bildet.

Clusterwoche Deutschland 2019

Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2019

„ZUSAMMEN NEUES SCHAFFEN“

11.03.2019

Unter dem Motto „Zusammen Neues schaffen“ stellt der Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2019 eine weitere Facette von Open Innovation in den Fokus - die Prozesse und Kulturen in Unternehmen, die Open Innovation befördert haben. Diskutieren Sie mit führenden OI-Expertinnen und -Experten, lernen Sie neue OI-Ansätze aus der Praxis kennen und bringen Sie Ihr Unternehmen mit neuen OI-Ideen voran!

Der Open Innovation Kongress Baden-Württemberg 2019 bietet einen ganzen Tag Diskussionen, Vorträge und parallele Foren und damit vielfältige Möglichkeiten, Impulse zu sammeln, sich mit Unternehmensvertreterinnen und -vertretern auszutauschen und OI-Ansätze aus der Praxis kennenzulernen und mit Herrn Jean-David Malo, Direktor für Open Innovation and Open Science, wird die EU-Kommission hochrangig vertreten sein. Auch die Keynote-Speaker haben bereits zugesagt. Christoph Kübel, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der Robert Bosch GmbH und Josef Parzhuber, Geschäftsführer Automobil Ersatzgeschäft der MANN+HUMMEL International GmbH & Co. KG werden von ihren Erfahrungen mit OI berichten.

Veranstaltungsort
Haus der Wirtschaft, König-Karl-Halle (2. OG)
Willi-Bleicher-Straße 19, 
Stuttgart
www.hausderwirtschaft.de/anfahrt/
 
Informationen und Programm
www.steinbeis-europa.de
 
Anmeldung
eveeno.com/OIBW2019

21.02.2019

Die digitale Transformation von Geschäftsmodellen erfordert eine umfassende Neuausrichtung von Inhalten und Organisationsstrukturen der HR Bereiche.

HR hat die Chance zum Treiber und Mitgestalter einer Unternehmenskultur zu werden, die einerseits Kreativität freisetzt und andererseits unternehmerische Eigenverantwortung stärkt. Dazu gehören Schnelligkeit und Agilität ebenso wie Offenheit zur Vernetzung von Mitarbeitenden. Wie dieser Prozess zielgerichtet starten und die Förderung der Mitarbeitenden erfolgreich werden kann, soll am Thementag „Die Rolle von HR in der digitalisierten Arbeitswelt“ von familyNET 4.0  erläutert werden. Die Veranstaltung in Lörrach wird in Kooperation mit dem Generationenfreundlichen Landkreis Lörrach durchgeführt. Referent ist Dr. Alexander Schmid-Lossberg, Partner von SKW Schwarz Rechtsanwälte in Berlin, ehemaliger Geschäftsbereichsleiter Personal und jetzt Berater von Axel Springer SE in Berlin. 

Die Veranstaltung in Lörrach wird von der Wirtschaftsregion Südwest in Kooperation mit dem Generationenfreundlichen Landkreis Lörrach durchgeführt. 

Weitere Informationen finden Sie hier: https://loerrach.familien-plus.de/aktivitaeten-projekte/

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos,
um Anmeldung wird gebeten.

Veranstaltungsort
Innocel Innovations-Center Lörrach, Marie-Curie-Str. 8, 79539 Lörrach

06.02.2019

Um auf den globalen Märkten bestehen zu können, brauchen kleine und mittelständische Unternehmen der Gesundheitsindustrie innovative, digitale Lösungen für reibungslose, automatisierte Abläufe im Labor.

Die ClusterAgentur Baden-Württemberg und das Gesundheitsnetzwerk BioLAGO haben deshalb gemeinsam mit

  • connect Dreiländereck
  • bwcon
  • BioRegio Stern
  • und cyberLAGO

eine Matchmaking-Veranstaltung durchgeführt, die Anwender und Anbieter aus dem Bereich Laborautomation zusammenbrachte.

Weiter zum vollständigen Artikel im Clusterportal Baden-Württemberg

BioLAGO – das Gesundheitsnetzwerk
Byk-Gulden-Str. 2
78467 Konstanz
Telefon:+49 07531 921525-3
info(at)biolago(dot)org
www.biolago.org

01.12.2018

Der „DIGIHUB Südbaden“ wird eine Anlaufstelle, welche kleine und mittlere Unternehmen aus den Regionen „Südlicher Oberrhein“ und „Hochrhein“ bei den Herausforderungen der digitalen Transformation unterstützt. Eingebunden in ein großes Netzwerk, wird der „DIGIHUB Südbaden“ Unternehmen konkrete und handfeste Hilfe in Digitalisierungsfragen bieten. Er wird Firmen u. a. zeigen, wie Digitalisierung zur (Kosten)Effizienz beiträgt, und ihnen Umsetzungspfade in die digitale Transformation aufmachen. Auch als Plattform für Kooperationen und Erprobungsraum für Innovationen wird der „DIGIHUB Südbaden“ sich anbieten. DIGIHUB bedeutet wörtlich übersetzt „digitaler Knotenpunkt“.

Der „DIGIHUB Südbaden“ startet am 01.12.2018 mit fünf Standorten in der Region: Freiburg und Umkirch (Lokhalle Freiburg / Knoll Gruppe), Lörrach (Innocel - Innovationscenter Lörrach), Offenburg (Hochschule Offenburg) und Breisach (BadenCampus).

Bei dieser Auftaktveranstaltung geben uns die beiden Digitalisierungsexperten Frank Gerlach von Siemens sowie Stefan Krinke von Microsoft Deutschland exklusive Einblicke in Bereiche der künstlichen Intelligenz und in die Verbindungswelt der klassischen sowie der neuen und modernen IT Welt.

Zudem werden die Projektpartner gemeinsam mit Ihnen themenspezifisch Ihre Bedarfe und Anforderungen an den „DIGIHUB Südbaden“ an Thementischen erarbeiten und dokumentieren.

Logo DigiHUB

  • Termin: 01. Dezember 2018, 11:00 bis 15:00 Uhr
  • Ort: Kreativpark Lokhalle, Paul-Ehrlich-Straße 7, Freiburg

Bitte schicken Sie Ihre Anmeldung an: info@digihub-suedbaden.de

Webseite DigiHub Südbaden
Programm Auftaktveranstaltung

 

 

3. RoboRAVE Germany

connect Dreiländereck ist Kooperationspartner des RoboRAVE Germany

03.11.2018

„Fun while Learning, Sharing, Teamwork – Spaß, Offenheit und Fairness“ ist das Motto des RoboRAVE Germany, der am 3. und 4. November 2018 zum dritten Mal vom phaenovum in Lörrach ausgetragen wird. Der Roboterwettbewerb vermittelt den Schülerinnen und Schülern, dass gerade der Spaß an der Lösung informationstechnischer Probleme im Wettbewerb die Hingabe und Kreativität entfesselt, die ihnen hilft, die Herausforderungen zu bestehen. In verschiedenen Wettbewerbskategorien werden in Teams mit zwei bis vier Teilnehmern die Aufgaben (Challenges) gelöst. Die Teams treten in zwei Altersgruppen zwischen 10 und 20 Jahren an, die Schülerinnen und Schüler konstruieren und programmieren ihre Roboter selbst.

Teilnehmen können schulübergreifende private Initiativen, Robotik-Clubs oder Robotik-AGs von Schulen und Schülerforschungszentren. Als internationaler Roboterwettbewerb ist der RoboRAVE Germany offen für Teams aus aller Welt. Am 1. und 2. RoboRAVE Germany haben Teams aus Deutschland, der Schweiz und Frankreich sowie Ägypten teilgenommen.

Der RoboRAVE Wettbewerb international
RoboRAVE ist ein international ausgetragener Roboterwettbewerb. Seinen Ursprung hat er in Albuquerque (New Mexico, USA), wo auch regelmäßig der „RoboRAVE International“ stattfindet. Austragungsorte sind darüber hinaus: Frankreich, Spanien, Tschechien, Polen, China, Mexiko, Japan, Kanada, Indien, Nigeria, Argentinien und weitere sind in Planung.

Zuschauer sind willkommen
Der Wettbewerb beginnt mit der Vorbereitung der Streckenläufe und der Prüfung der Roboter am Samstag, 3. November 2018 ab 14.00 Uhr. Nach der offiziellen Eröffnung am Sonntag, 4. November um 10.00 Uhr finden die einzelnen Wettbewerbe (öffentlich) statt.

RoboRAVE

 

Webseite
www.roboroave.de